Printed from Chabad.at

Tefillin

Tefillin

thefilin.jpg      

 

Die Torah nennt die T’fillin ein Zeichen, ein öffentliches Bekenntnis zum Jüdischem Engagement. Mit dem täglichen Anlegen von T’fillin beweist der Mensch nach außen hin seine jüdische Identität, sowie die vorrangige Bedeutung, die diese für ihn besitzt. Die T’fillin werden am Oberarm, dem Herzen gegenüber, und am Kopf angelegt, was die Verknüpfung der emotionellen und intellektuellen Kräfte des Betenden mit dem Dienst an G’tt symbolisieren will. Die Riemen, welche den Arm mit den Händen verbinden und vom Kopf bis zu den Beinen reichen , versinnbildlichen die Übertragung intellektueller und emotioneller Energie auf Hände und Beine, oder in anderen Worten, das Zustandekommen menschlichen Handelns schlechthin.