Printed from Chabad.at

Volksschule

Volksschule

volkschule-home.jpg

Die Volksschule mit 8 Klassen wird nach einem autonomen Lehrplan geführt, der zum Stundenausmaß des literarischen Unterrichtes noch 7 Stunden jüdischen Unterricht ( Hebräisch und Religion ) vorsieht. Die Kinder beginnen in der 1. Klasse in einer flexiblen Schuleingangsphase und mit dem Hebräischunterricht nach „Tal - Am, Tal - Sela“, dem „Brain Based Learning“.

Die 138 Schüler/innen kommen zum Teil aus Migrantenfamilien aus den verschiedensten Ländern der Welt. Es werden ausschließlich Kinder mit israelitischem Religionsbekenntnis aufgenommen.

8 Klassenlehrer/innen und 5 Religionslehrerinnen unterrichten nach modernen Unterrichtsmethoden.

Unterschiedliche Begabungen werden effizient und individuell in kleinen Gruppen mit Hilfe von  Begleitlehrer/innen gefördert, die dafür eine besondere, zusätzliche Ausbildung mitbringen: Sonder - und Heilpädagogik, Ausbildung zum Interkulturellen Lernen, Förderlehrer/innenausbildung, Freizeitpädagogik, Begabtenförderung, Legasthenieausbildung.

Zusätzlich werden unverbindliche Übungen angeboten: Interessen und Begabungsförderung, Englisch, Musikalisches- und Bildnerisches Gestalten, Darstellendes Spiel und Computerunterstütztes Lernen.