Printed from Chabad.at

Krabbelstube

Krabbelstube

Krabbelstube

 100_0785.JPG

Lernen beginnt bei der Geburt – dieses Prinzip und die Bedeutsamkeit der ersten Lebensjahre eines Kindes werden in vielen Programmen in die Praxis umgesetzt. Jedes Jahr wird unser Wissen über die Entwicklung von Kindern durch neue Untersuchungen bereichert: Die Entwicklung des Gehirns eines kleinen Kindes hängt stark von der Stimulation der Umgebung ab, vor allem von der Qualität der Betreuung und der Interaktion.

Ausreichende und ausgewogene Ernährung von Mutter und Baby ist nicht nur entscheidend für Überleben und physisches Wachstum des Kindes, sondern auch für seine geistige Entwicklung und seine zukünftigen Bildungsaussichten. Die Qualität der Betreuung – einschließlich Ernährung, Gesundheitsvorsorge und Stimulation – die ein Kind während seiner ersten zwei bis drei Lebensjahre erhält, hat erwiesenermaßen eine langfristige Auswirkung auf die Entwicklung des Gehirns. Außerdem ist die Beachtung der Entwicklung von Kindern zumindest bis zu ihrem achten Geburtstag ausschlaggebend, um ihnen bei der Erfüllung ihres Potentials zu helfen.

Eine sinnvolle Annäherung an das Thema Grundschulbildung muß Programme für Kleinkinder mit einschließen, die Überleben, Wachstum und Entwicklung fördern. Das Recht des Kindes auf Bildung,Überleben und Entwicklung – körperliche, geistige, soziale, emotionale und moralische – kann nicht ohne eine umfassende Strategie erfüllt werden, welche die Bedürfnisse der Kinder von Geburt an befriedigen. Die geistige, emotionale und soziale Entwicklung von Vorschulkindern hat eine enorme Auswirkung auf ihren Erfolg in der Schule und im Erwachsenenleben.