Printed from Chabad.at
  • Tourist InfoNeed a place to eat on Shabbat? Where to find Kosher food? Where to stay? Looking for a place to pray? We can help you with all your Jewish needs.Read More
  • Teruma in KürzeExodus 25:1–27:19weiterlesen
  • Höhere MathematikTheorie und Praxisweiterlesen
  • Drei DeutungenStändiges Lernenweiterlesen
  • Der GoldstandardDie Abgaben für den Mischkanweiterlesen
  • Ein Haus voller TorabücherSchaffen Sie eine Umgebungweiterlesen
  • Was soll ich tun, wenn ich nicht glaube?Die Gedanken sortierenweiterlesen
  • Eine Zeit der StilleDie Tore öffnen sichweiterlesen
wöchentliches Magazin
Das Volk Israel wird aufgefordert, dreizehn Materialien zu spenden. Auf dem Gipfel vom Berg Sinai bekommt Moses genaue Anweisungen, wie er diese Wohnstatt für G-tt bauen soll. Im inneren Raum des Heiligtums ist hinter einem kunstvoll gewebten Vorhang die Bundeslade, die die Steintafeln mit den eingravierten Zehn Geboten enthält.
Denken Sie zum Beispiel an den Tesserakt. Dieser Ausdruck ist vom alten Wort tessera abgeleitet und bezieht sich auf einen Würfel mit ungewöhnlichen Eigenschaften.
Viele Juden zögern, ihr spirituelles Wachstum zu fördern, nur weil sie glauben, ihr spirituelles Bewusstsein sei nicht genügend entwickelt.
Wieso befahl G-tt den Juden, auch weniger kostbares Material wie Silber und Kupfer zu verwenden? Wäre reines Gold nicht prächtiger gewesen für den Bau des Mischkans?
Unser Leitgedanke zu Teruma
weiterlesen »
Jüdische Geschichte
30. Schwat 5776
Gesetze und Bräuche
  • Rosch Chodesch

    Heute ist der erste von zwei Tagen Rosch Chodesch Adar I (dieses Jahr ist...

Smanim
Vienna, Austria
  • 05:37

    Alot Haschachar (Morgendämmerung)

  • 06:08

    Früheste Tallit und Tefillin

  • 07:11

    Nez Hachama (Sonnenaufgang)

  • 09:39

    Spätestes Schma

  • 10:29

    Sman Tefilla

  • 12:08

    Chazot (Mittag)

  • 17:06

    Schkia (Sonnenuntergang)

  • 17:45

    Zet Hakochawim (Einbruch der Dunkelheit)

Weitere Zeiten zeigen