Printed from Chabad.at
  • Tourist InfoNeed a place to eat on Shabbat? Where to find Kosher food? Where to stay? Looking for a place to pray? We can help you with all your Jewish needs. Read More
  • Tazsia-Mezora Alija ZusammenfassungDer Wochenabschnitt im Überblick weiterlesen
  • Entweder gut oder besserAus dem Buch: Belebende Parascha weiterlesen
  • Ganz wie DuAus dem Buch: Belebende Parascha weiterlesen
  • Wann wurden Sie zuletzt spirituell untersucht?Nicht nur die körperliche Gesundheit ist wichtig weiterlesen
  • Der Schwätzer und der PriesterEine Anekdote zum Wochenabschnitt weiterlesen
  • "Das sei das Gesetz des Aussätzigen"Lev. 14:2 weiterlesen
  • Warum schicken wir eigentlich unsere Kinder zur Schule?Haben sie nicht das Recht zu wissen? weiterlesen
  • Segen erhaltenWie erhalten Sie? weiterlesen
wöchentliches Magazin
In diesem Tora-Abschnitt werden hauptsächlich verschiedene Formen von Zaraat-Ausschlag beschrieben. Sie entstehen, wenn wir Klatsch verbreiten, was verboten ist. Außerdem werden bestimmte Kleidungs-Verfärbungen beschrieben, die "Kleidungs-Zaraat" darstellen. Weiter wird in diesem Tora-Abschnitt beschrieben, wie ein Mensch mit Zaraat rituell gereinigt wird. Auch geht es um die Symptome und Gesetze von "Haus-Zaraat". Es folgt eine Diskussion verschiedener ritueller Unreinheiten einschließlich der...
Der Name jeder Parascha, obwohl er von den ersten Worten der Thoralesung stammt, trägt den gesamten Inhalt des Wochenabschnitts in sich. Der Wochenabschnitt „Tasrija“ beschäftigt sich im Großen und Ganzen mit den verschiedenen Arten des Aussatzes.
Nachdem die Krankheit des Aussätzigen allmählich von ihm gewichen ist und er die Tage seiner Isolierung beendet hat, liegt es an ihm nun ein Opfer darzubringen. Jenes richtet sich nach der finanziellen Lage des Aussätzigen. Wenn er wohlhabend ist – so bringt er ein größeres Opfer dar; und wenn arm, so sei seine Gabe ein dementsprechend dürftiges Opfer.
Im Wochenabschnitt Tasria lesen wir, wie der Kohen Menschen auf Symptome der Zaraat (Aussatz) untersucht. Es war eine körperliche Untersuchung mit spirituellen Aspekten. Betroffene wurden für tahor (rein) oder, G-tt behüte, für tamej (unrein) erklärt.
Dieser Übergang von der Inspiration zum Handeln ist eine lebenslange Aufgabe. Eine Zeitlang studierte ich fast den ganzen Tag die Tora und die chassidische Lehre und war von Mentoren umgeben, die durch ihren Unterricht und ihr Verhalten die Botschaft von G-ttes Einheit verbreiteten. Dann war es vorbei.
weiterlesen »
Jüdische Geschichte
2. Ijar 5777
Jüdische Geschichte
Halachische Zeiten
Vienna, Austria
  • 03:43

    Dawn (Alot Haschachar (Morgendämmerung))

  • 04:37

    Früheste Tallit und Tefillin (Misheyakir)

  • 05:41

    Sunrise (Hanetz Hachamah)

  • 09:14

    Spätestes Schma

  • 10:26

    Latest Shacharit

  • 12:52

    Midday (Chatzot Hayom)

  • 19:46

    Kerzenzünden

  • 20:04

    Sunset (Schkia (Sonnenuntergang))

  • 20:39

    Nightfall (Zet Hakochawim (Einbruch der Dunkelheit))

  • 00:51

    Midnight (Chatzot HaLailah)

Weitere Zeiten zeigen